„Mit Pflanzenkohle dem Klimawandel entgegenwirken“

 Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist abgeschlossen
Onlineseminar „Mit Pflanzenkohle dem Klimawandel entgegenwirken“ am Mittwoch, den 21.10.2020 um 17 Uhr Vorstellung und Diskussion anlässlich der Veröffentlichung eines whitepaper.

 

„Mit Pflanzenkohle basierten Kohlenstoffsenken dem Klimawandel entgegenwirken“
Vorstellung und Diskussion anlässlich der Veröffentlichung eines whitepaper.

Referenten: Hansjörg Lerchenmüller, Prof. Dr. Daniel Kray

Veranstalter: European Biochar Industry Consortium (EBI)
in Zusammenarbeit mit dem CO2 Abgabe e.V.

Zur Eindämmung der Klimakrise ist die Emissionsreduktion allein nicht mehr ausreichend. Parallel zur Emissionsreduktion müssen Kohlenstoffsenken geschaffen werden. Die erforderlichen Größenordnungen sind gewaltig. Dazu stehen kurzfristig vor allem die drei Lösungen Aufforstung/Wiederaufforstung, Pflanzenkohle/Biomasse-Pyrolyse und Aufbau boden-organischer Substanz bereit. Für sie gelten, dass sie ein relevantes Volumen ermöglichen, dass sie kosteneffizient sind, da sie außer Kosten auch noch einen Zusatz- bzw. Hauptnutzen haben, und dass sie bei guter Umsetzungspraxis nicht negative, sondern positive Auswirkungen auf die Ökosysteme haben. Weil Potenziale von Kohlenstoffsenken jedoch begrenzt sind, stellen sie keine Alternative zur Emissionsreduktion dar, sondern sind eine notwendige Ergänzung.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über den Stand des Wissens zur Pflanzenkohle, im Vordergrund steht dabei der Kontext des Klimawandels. Welchen Beitrag Pflanzenkohle als Kohlenstoffsenke leistet, hängt von ihrer kohlenstofferhaltenden Verwendung ab. Das können zum Beispiel Anwendungen in landwirtschaftlichen oder urbanen Böden, oder in Baumaterialien sein.

Damit Kohlenstoffsenken im notwendigen Umfang geschaffen werden, braucht es eine Kohlenstoffsenken-Ökonomie mit entsprechenden finanziellen Anreizen. Entscheidend ist dabei, dass robuste Systeme entwickelt werden, die nachprüfbar sind, Doppelzählungen sicher vermeiden und bei denen die Dauerhaftigkeit der Kohlenstoffsenken und damit die tatsächliche Klimawirkung mit wissenschaftlich fundierten Berechnungsmethoden abgebildet wird. 

Das whitepaper steht hier zum Herunterladen bereit.
 

Fragen zum Papier können gerichtet werden an den korrespondierenden Autor Hansjörg Lerchenmüller per E-Mail hansjoerg (at) lerchenmueller-consulting.com

Der link zum Onlineseminar wird vormittags am Tag der Veranstaltung versendet.

Wann
21. Oktober 2020 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Standort
Online
Deutschland